Warensendung international auch für Privatkunden

Dieser Bereich kann auch von Gästen gelesen werden!
AndreaN
Beiträge: 163
Registriert: 30.03.2009, 21:24

Warensendung international auch für Privatkunden

Beitrag von AndreaN »

Hallo,
da ich meinen Patenkindern gerne gelegentlich mal kleine Bücher/Heftchen und Fotos schicke habe ich mit Entsetzen festgestellt das das so nicht mehr geht. Waren jeder Art dürfen nicht mehr in Briefen versandt werden ab dem 1.1.2019. Als Privatkunde der Deutschen Post muss ich dafür jetzt Päckchen zu 16 Euro verschicken. Das verbietet sich nicht nur wegen des Preises sondern auch wegen des Zolls. Geschäftskunden dürfen weiter günstig als Warensendung international verschicken.
Es gibt eine Petion damit auch Privatkunden diese günstige Möglichkeit zur Verfügung gestellt wird.
Vielleicht hat hier auch einer Lust zu unterzeichnen.
https://weact.campact.de/petitions/einf ... tkundinnen
Viele liebe Grüße,
Andrea
Patin von Ngechu (Form 3), Shadrack (6E),Nelius (5E), Maxwell (3W), Brighton (2) Catherine (1) und Pelly Palmer(BC)

ankkay
Beiträge: 155
Registriert: 21.11.2012, 21:33

Re: Warensendung intrnational auch für Privatkunden

Beitrag von ankkay »

Ich habe diese Änderung auch mit Entsetzen festgetellt! Ich werde ich die Petition unterschreiben. Denn wenn die Änderung so bleibt, hat man ja kaum noch die Möglichkeit irgendwem irgendein kleines Geschenk per Post zukommen zu lassen. Ich bezahle auch auf keinen Fall 16 Euro Porto dafür. Das ist völlig unverhältnismäßig und entbehrt jeder Grundlage.

Liebe Grüße

Antje

claus
Administrator
Beiträge: 12181
Registriert: 20.11.2008, 16:51

Re: Warensendung intrnational auch für Privatkunden

Beitrag von claus »

Ja, das ist uns auch schon unangenehm aufgefallen. Zumindest für unsere Schulen bedeutet das leider, dass Beigaben zu den Briefen nicht mehr möglich sind. Selbst wenn jemand bereit ist, den absurden Preis zu zahlen, möchten wir nachdrücklich dazu auffordern, das nicht zu tun. Päckchen müssten nämlich in Nairobi an einem anderen Postamt abgeholt werden. Wir haben uns vor ein paar Jahren persönlich davon überzeugt, dass das nicht praktikabel ist, denn man muss in diesem Postamt für jedes Päckchen mehrfach anstehen (erst gemeinsames Öffnen mit einem Postbeamten, dann erneutes Anstehen für eine Zollzahlung oder auch eine Bescheinigung der Zollbefreiung und dann ein drittes Anstehen für das Abholen des Pakets) und das kann insgesamt Stunden dauern. Das können die Mitarbeiter der Schule nicht leisten und deswegen werden sie Päckchen im Normalfall nicht abholen können. Eure Sendung wäre also mitsamt dem Porto verloren.

Es ist allerdings nicht ganz so klar, wie das in der Praxis geregelt wird. Wir haben mal an einem Postamt gefragt und dort wusste man zu Jahresbeginn noch nicht viel. Wir hoffen schon, dass das Beilegen von einzelnen Fotos weiterhin erlaubt ist.

Nadja
Beiträge: 406
Registriert: 25.02.2009, 22:18

Re: Warensendung intrnational auch für Privatkunden

Beitrag von Nadja »

Das hatte ich ja noch gar nicht mitbekommen. :shock: Wie sollte denn das kontrolliert werden, ob in einem Brief ein Foto oder eine beschriebene Postkarte drin ist? Ich hoffe mal, dass es nicht für papierartige Beilagen wie Fotos gilt. Mein Büchlein kann ich dann wohl auch erstmal hier lassen.

Karotte
Beiträge: 10
Registriert: 18.04.2018, 09:51

Re: Warensendung intrnational auch für Privatkunden

Beitrag von Karotte »

Ich habe was in einem anderen Patenforum davon gehört das die Post die Briefe scannen will!

LG
Nicole

Gabi-B
Beiträge: 236
Registriert: 25.02.2009, 18:05

Re: Warensendung international auch für Privatkunden

Beitrag von Gabi-B »

Den Hinweis auf der Homepage der Deutschen Post "Es können nur Dokumente in Briefen ins Ausland versendet werden" finde ich ziemlich schwammig. Ist der Brief an sich denn schon ein Dokument? Wer soll das überhaupt wissen, wenn es nirgendwo konkret bekannt gemacht wird?! Dass alle Briefe gescannt werden, kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen. Und ob man Fotos, die ja auch aus Papier sind, bei einem solchen Vorgang herausfiltern könnte, ist genauso schwer vorstellbar. Da ich überhaupt erst heute auf dieses Thema aufmerksam geworden bin, habe ich die Briefe an meine Mädels natürlich mit Fotos abgeschickt. Mal schauen, was damit passiert.... Ich denke, alles was keine "Waren" enthält, sollte durchkommen. Und ein Foto ist meiner Meinung nach keine Ware.
LG
Gabi

Tine
Administrator
Beiträge: 11934
Registriert: 29.12.2008, 17:42

Re: Warensendung international auch für Privatkunden

Beitrag von Tine »

Zu den Definitionen (laut Deutscher Post / DHL):

Dokumente sind schriftliche, gezeichnete, gedruckte oder digitale Mitteilungen und Informationen. (Punkt 2.2 der AGB Brief International)

Bücher sind keine Dokumente. (FAQ bei deutschepost.de)

Ich konnte bisher noch keine Informationen darüber finden, inwieweit Fotos noch Dokumente oder schon Waren sind. Es ist durchaus zu befürchten, dass auch Fotos als Waren angesehen werden können, genau wie Broschüren.

Tine

Tine
Administrator
Beiträge: 11934
Registriert: 29.12.2008, 17:42

Re: Warensendung international auch für Privatkunden

Beitrag von Tine »

Zu den Definitionen (laut Deutscher Post / DHL):

Dokumente sind schriftliche, gezeichnete, gedruckte oder digitale Mitteilungen und Informationen. (Punkt 2.2 der AGB Brief International)

Bücher sind keine Dokumente. (FAQ bei deutschepost.de)

Ich konnte bisher noch keine Informationen darüber finden, inwieweit Fotos noch Dokumente oder schon Waren sind. Es ist durchaus zu befürchten, dass auch Fotos als Waren angesehen werden können. Im Gegensatz zu 2018 werden Fotos in der neuen Handlingbroschüre der Deutschen Post nicht mehr explizit aufgeführt.

Tine

aqualaura
Beiträge: 40
Registriert: 22.02.2015, 13:03
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Warensendung international auch für Privatkunden

Beitrag von aqualaura »

Hüstel.....

also ein gewerblicher muss mind. 5 warenpost-sendungen pro Quartal haben,
ich könnte (da ich gewerbe habe) also bestellen, leider kann ich diese Marken aber nicht
weitergeben, da natürlich der Absender durch die Nr gespeichert und haftbar ist, falls sich keine
Ware drin befindet.

Schade eigentlich, sonst hätte ich euch gern welche überlassen

achja, petitionen usw bringen nix, da kann deutschland nix für, ist der "Weltpostvertrag"
Patin von Derrick (Klasse 4), Brian (Form 4)

Ex-Patin: Brenda (2015-9/2018, weggezogen), Tabitha (2015-2018; Ende mit Std.8, Enoch (Schulwechsel)

Tine
Administrator
Beiträge: 11934
Registriert: 29.12.2008, 17:42

Re: Warensendung international auch für Privatkunden

Beitrag von Tine »

Da bei der internationalen Warenpost neben der Ware nur schriftliche adressierte Mitteilungen, die in einem direkten Zusammenhang mit der Ware stehen (z.B. Rechnungen) zugelassen sind, bringt eine Anmeldung als Geschäftskunde (mal ganz unabhängig, ob man ein Gewerbe hat oder nicht) leider auch nichts.
Da diese Sendungen jederzeit zu Prüfzwecken geöffnet werden können, ist die Wahrscheinlichkeit einfach zu groß, dass die Sendung nicht ankommt bzw. sogar zusätzliche Gebühren/Kosten entstehen, wenn bei einer solchen Überprüfung festgestellt wird, dass die Voraussetzungen für diese Versandart nicht erfüllt werden.

Tine

Antworten